Wir bereiten uns auf einen Restaurantbesuch vor

Wir wollten unbedingt ein Restaurant besuchen
und dort ganz vornehm ein Frühstück einnehmen.
Doch so wie es bei uns in der Klasse zu den Mahlzeiten ablief,
sollte ein Besuch nicht ablaufen.

In einem kleinen Sketch spielten uns die Erwachsenen einmal vor,
was bei uns am Tisch so passierte.
Es war sehr lustig und oft fanden wir es aber auch unmöglich.
Wir haben es gar nicht gewusst oder gemerkt.
Wir konnten uns aber wiederfinden.
 
So soll es nicht sein. Alles, was wir aufgenommen haben,
wollen wir hier lieber nicht zeigen.

Mit unseren Tischsitten war das so eine Sache.
Wir hatten mehr zu lernen, als wir dachten.
Vieles davon war uns vorher ziemlich unbekannt.
Eine Mahlzeit an einem gedeckten Tisch zusammen einzunehmen
und auch zu beenden, das mussten wir üben.
Manchmal waren wir entsetzt. Aber wir wissen,
dass wir manchmal pöbeln oder schlürfen,
das Geschirr und Besteck einfach auf den Tisch werfen und vieles mehr.
Wir haben geübt, wie man einen Tisch deckt. Immer als Team aus zwei Personen.
Das haben wir nach einiger Zeit gut hinbekommen.
Wir hatten noch so viel Pappteller und Plastikbecher. Zum Üben waren diese gut.
Später haben wir richtiges Geschirr genommen.
Wir haben uns viel Mühe gegeben. Auch mit dem Sitzen am Tisch,
nicht so krumm und verknotet.
Wir haben gemerkt, dass wir das können.
 
Endlich hatten wir es geschafft.
Wir fuhren zum Frühstück nach Rissen.
Das war großartig und wir haben bewiesen,
dass wir fit sind für ein Restaurantbesuch.
Wir mussten ziemlich lange warten, bis wir dran waren.
Umso besser schmeckte dann das Frühstück.
 
Das war spannend und wir haben uns vorgenommen, es noch einmal zu machen.